Wir stehen für die Entkriminalisierung von Drogenkonsum sexuelle Vielfalt

Die AIDS-Hilfe Wuppertal schließt sich den Forderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Eltern und Angehörigen für akzeptierende Drogenarbeit an: Menschenrechte auch für Drogengebraucher. Im Rahmen unserer Botschaften-Postkartenaktion erklären wir anlässlich des internationalen Gedenktags für verstorbene Drogengebraucherinnen und Drogengebraucher am 21. Juli „WIR stehen für die Endkriminalisierung von Drogenkonsum“.

Gesprächsgruppe für Menschen mit HIV und AIDS

Seit kurzen gibt es diese neue Angebot in der AIDS-Hilfe Wuppertal. Nach einer ersten Phase des Kennenlernens ist es nun beschlossen: Die Gruppe wird sich auch zukünftig regelmäßig zum Austausch treffen. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen. Interesse? Für weitere Informationen bitte bei Andrea Wetzchewald melden.

Bücherspenden

Wir suchen Bücher – Eure Bücher. Der Verkaufserlös kommt unserer Arbeit zugute.
Wer also Bücher abzugeben hat, bitte melden oder einfach vorbeibringen.
Dankeschön!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.