Internationales Engagement – Städtepartnerschaften

HIV und AIDS sind eine weltweite Herausforderung. Als AIDS-Hilfe haben wir das im Blick und engagieren uns auch über Wuppertal hinaus.

Seit vielen Jahren ist die AHW mit dem MOHAU-Centrum für Kinder mit HIV und AIDS in Pretoria, Südafrika verbunden. Außerdem entwickeln die AIDS-Fachkräfte aus Wuppertal eine Zusammenarbeit mit AIDS-Organisationen in Wuppertals Partnerstädten. Dazu arbeiten wir mit den Wuppertaler Städtepartnerschaftsvereinen bzw. Freundeskreisen und der Stadtverwaltung zusammen.

In einigen Partnerstädten sind Aufklärung und Information zu HIV und AIDS noch tabuisiert. Unser Ziel ist es, den Aufbau von Beratungs- und Informationsstrukturen zu unterstützen und zu fördern.

Zur Zeit bestehen aktive Kontakte zu:

Seit 2007 besteht eine Projektpartnerschaft zwischen der AHW und dem Colectivo de Mujeres de Matagalpa (CMM) in Wuppertals Partnerstadt Matagalpa. Das CMM ist ein Projekt zur Unterstützung von Frauen, Kindern und Jugendlichen und setzt sich für die gesundheitliche Versorgung in der Stadt und der ländlichen Umgebung ein, fördert die Bildung (beispielsweise Alphabetisierungskurse) und bietet Rechtsberatung an.

HIV-Prävention, die Versorgung von Menschen mit HIV und AIDS, sowie das gesellschaftliche Engagement gegen Stigmatisierung HIV-Positiver sind wesentlicher Teil der Aufgaben des CMM.