IDAHOBIT

idahobit

Queere Menschen sind nicht selten Opfer von Stigmatisierung, Diskriminierung, Ausgrenzung oder sogar körperlicher Gewalt. In vielen Ländern der Welt drohen ihnen Freiheitsstrafen oder sogar die Todesstrafe. Lange Zeit führte die Weltgesundheitsorganisation Homo- und Transsexualität als Krankheit in ihrem Diagnoseschlüssel. Am 17. Mai 1990 wurde dieHomosexualität aus diesem Krankheitsverzeichnis gestrichen (Transsexualität erst 2018) Seitdem wird international am 17.5. der IDAHOBIT begangen. IDAHOBIT steht für "International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia"

Der Aidshilfe Wuppertal ist es wichtig, sich jedes Jahr im Mai an die Bevölkerung im Bergischen zu wenden und ein Zeichen für die Gleichstellung und Akzeptanz von LSBTIQ zu setzen. Unser Motto dabei lautet immer: LOVE IS LOVE